Gemeinnützige Ambulante Dienste Schulbegleitung/Freizeitbetreuung Fürstenwalde und Erkner

Friedrich-Engels-Straße 25
15517 Fürstenwalde/Spree

Telefon (03361) 7116640 Frau Reppmann (Verwaltung Fürstenwalde)
Telefon (03361) 7116642 Betreuung in Fürstenwalde
Telefon (03362) 889275 Betreuung in Erkner
Mobiltelefon (0152) 28953994 Frau Reppmann (Verwaltung Fürstenwalde)
Mobiltelefon (01520) 8842722 Monika Lehmann
Mobiltelefon (0162) 1301429 Kathrin Brümmer
Mobiltelefon (01577) 1561328 Nadine Burdach
Mobiltelefon (0152) 02942850 Elke Baum
Mobiltelefon (0162) 5780397 Ambulant betreutes Wohnen


 

Der Familienentlastende Dienst hat die Aufgabe, Familien mit einem behinderten Kind, Jugendlichen oder Erwachsenen Erholung und Freiräume zu verschaffen, damit auch pflegende und betreuende Angehörige am gesellschaftlichen oder kulturellen Leben teilnehmen können. Auch dem behinderten Menschen soll dadurch mehr Autonomie und Selbstständigkeit außerhalb des Elternhauses ermöglicht werden.

Art und Umfang der Unterstützung orientieren sich an den individuellen Bedürfnissen. Zu den Angeboten gehören stundenweise- aber auch mehrtägige Betreuung in der Familienwohnung oder in den Räumlichkeiten des Dienstes, Freizeitgastaltung in der Gruppe ( Konzert-,Kino-,Discobesuche usw.), Fahrdienste etc.

 

Im Einzelfall werden auch individuelle Assistenzen für den Kindergarten- oder den Schulbesuch bereitgestellt. Desweiteren bieten wir auch Autismusspezifische Förderungen an.

 

Beschreibung / Tätigkeit des Einzelfallhelfer

  • Unterstützung bei pflegerische Maßnahmen ( Toilettengang, An- und Ausziehen, Essen, usw.)
  • beim Schreiben
  • Bereitstellung von Arbeitsmaterialien
  • bei feinmotorischen Aufgaben ( Schneiden, Kleben, Malen, Werken, usw.)
  • Hilfestellung im Sportunterricht
  • Einschätzung von Gefahrensituationen
  • Vermittlung bei der Kommunikation mit anderen
  • Pflegen sozialer Kontakte und deren Unterstützung soziale Kontakte zu knüpfen
  • Einhaltung von Regeln und derer Vermittlung

{ Diese sind einige Beispiele, jedoch ist der Einsatz des Einzelfallhelfer nach der Bedürfnislage und der Belastungsgrenze des Kindes individuell. Um die Entwicklung des Kindes zu fördern ist die Zusammenarbeit zwischen Eltern, Lehrer/Erzieher, Kindern und Einzelfallbelfer sehr wichtig.}